Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

booking com

 

amazon 234x60

Zitat des Augenblicks

"Wer liebt, zweifelt an nichts oder an allem." - Honoré de Balzac

Linklisten-Button

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Frühlingsgedicht | Das alte Lied

Frühlingsgedicht | Das alte Lied 03 Apr 2015 09:34 #552

  • Poesie
  • Poesies Avatar
  • Offline
  • Elite-Boom Member
  • Beiträge: 505
Frühlingsgedicht | Das alte Lied

Sonnenstrahlen fallen nieder
Wärme weckt die grüne Lust
munter Geist treibt schwache Glieder
klopft der Frühling an die Brust
Nun vorbei die stummen Zeiten
weicht die kalte Wintersmacht
sieh wie sich die Äste weiten
Blätterrascheln jetzt erwacht
Wörterschwall aus braun Gefieder
loben Erde Wasser Luft
löblich da strömt trächtig Flieder
himmelshoch erlöster Duft
und die weißen Glöckchen sprießen
klingeln leise durch das Feld
ihre Art die Welt zu grüßen
ja willkommen ist die Welt
Blaue Bande oben legen
fleißig webt die Himmelszunft
schenkt der Himmel seinen Segen
Dach der treuen Unterkunft
und die ersten Falter schwirren
Zirpen, Grillen noch ganz brav
doch die kleinen Geister irren
traumverliebt im Winterschlaf
Frühling hat durch Meisterhände
liebevolles Werk getan
selbst das alte Lied am Ende
fängt im Herz zu blühen an

© Marcel Strömer
(Magdeburg, den 03.04.2015 | Karfreitag) @schreiber-netzwerk.eu
Schöne Worte mit Sinn und Klang, sind meine Favoriten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Firma eintragen in unserem Branchenbuch

© 2014 - 2016 boomplace.com | Viele Grafiken und Banner haben ausschließlich werbende Charakter. Alle Rechte vorbehalten
Alle Marken oder Warenzeichen sind eingetragene Marken oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer

Zitat Henry Ford: "Wer aufhört zu Werben um Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten um Zeit zu sparen."

Wir sagen: Egoismus macht jede Kooperation zu einer Totgeburt.


Let´s BOOM !  Made with  in BERLIN

Presseportal